Schlagwort

Museum

Touchscreen XXL, M oder S? Technik im Museum

Big picture? oder Less is more? Im fernen Cleveland Art Museum ist seit kurzem die App für das IPad ArtLense im Einsatz und eine gut 12 Meter lange Touchscreenwand Gallery One. Besucher können mit einem eigenen iPad oder einem im… Weiterlesen →

Interview zur vernetzten Kuratierung

Bettina Minder von der Hochschule Luzern hat mich vor einiger Zeit zu den Möglichkeiten des vernetzten Kuratierens am Beispiel der Heinrich Hertz Ausstellung im Deutschen Museum Bonn interviewt. Auszüge des Skype-Interviews:

Museen im Medienwandel: Der digitale Kurator

Meine Präsentation vom stARTcamp Köln #sck12 am 14. September 2012. Museen im Medienwandel: Der digitale Kurator from Helge_David Den Audiopodcast zum Parallelhören der Session inklusive der anschließenden Diskussion hat Droid Boy aufgenommen. Auf dem Blog http://startcampk.posterous.com/ (mit Umzugsambitionen zu WordPress… Weiterlesen →

Eine Reise durch Zeit und Raum. Die Ausweitung des Museums ins Digitale

Culturecaching-Stadttour und digitales Co-Kuratieren zur Heinrich Hertz Ausstellung im Deutschen Museum Bonn Meine Präsentation zur Tagung „aufbruch. museen und web 2.0“ #mukomuc und zum stARTcamp München #scmuc12 − 21./22. April 2012: Präsentation auf Slideshare View more presentations from Helge_David.

aufbruch, stART, MAI − museums and the internet

Im April und Mai 2012 finden einige interessante Tagungen statt, die das weite Feld von Museum, Internet und Social Media beleuchten. Hier werden neue Wege im Medien- und Kulturwandel gesucht und bereits gefundene Modelllösungen vorgestellt. Als Sprecher der Tagungen werde… Weiterlesen →

Im Museum der Möglichkeiten: The Extension of Art

Die Grenzen verschwimmen. Wo ein Museum anfängt oder aufhört ist keineswegs an seine Architektur gebunden. Kunst kann in den Stadtraum hineinreichen und auch wieder zu Museum zurückführen. Diesen Sommer trug die Schirn, Kunst ganz lebendig in den Stadtraum von Frankfurt… Weiterlesen →

art wide web: Vom Content zum Context

Seit dem 1. Februar ist das Google Art Project online. 17 weltweit angesehene Museen sind bislang mit einigen ihrer bedeutendsten Werken vertreten. Alle sind sie da, die Heroen der Kunstgeschichte, in diesem virtuellen Supermuseum. Sie scheuen nicht die Online-Öffentlichkeit. Sie… Weiterlesen →

Apps and Arts: mobile Anwendungen im/um/zum Museum

Ende Januar 2011 war es soweit: Apple verkündete stolz den Download der 10.000.000.000 App (in Worten: zehn Milliarden) in Apples eigenen App-Store. All die anderen Apps für Android und die weiteren Betriebssysteme nicht einmal mitgezählt. Statistisch gesehen besitzt also jeder… Weiterlesen →

Wunschmaschinen − Menschen und Museen im Web 2.0

Am 9. und 10. September 2010 fand in der Duisburger Mercatorhalle die stARTconference statt. Zum zweiten Mal kamen hier Fachleute aus dem Bereich Kunst und Kultur und Social Media zusammen, um über das Potential des Web 2.0 im Kunst- und… Weiterlesen →

Ars ex machina − Museen, Kunst und Web 2.0

Am 6. und 7. Mai 2010 fand in der Berlinischen Galerie die Tagung Kultur und Informatik „Interaktive Systeme“ statt, auf der ich einen Vortrag mit dem Titel „Ars ex machina − Museen, Kunst und Web 2.0“ hielt. Sämtliche Vorträge sind… Weiterlesen →

© 2020 Openmuseum — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑